Was ist eine interkulturelle Bibliothek?

  • Eine interkulturelle Bibliothek widerspiegelt die sprachliche und kulturelle Vielfalt ihres Umfeldes. Sie richtet sich an die ausländische und fremdsprachige Bevölkerung in der Schweiz und bietet ihr eine möglichst breite Palette an Büchern und anderen Medien in den entsprechenden Sprachen sowie zu den Herkunftsländern und Kulturräumen an.
     
  • Mit diesem Angebot ermöglicht die interkulturelle Bibliothek eine vertiefte Pflege der Herkunftssprache. Sie stärkt dadurch nicht nur die kulturelle Identität, sie signalisiert eine Wertschätzung anderer Kulturen. Diese wird durch ein zusätzliches breites Angebot an Lese- und Erzählanimationen für Kinder und Jugendliche in allen Sprachen noch vertieft. Um die Sprachkompetenz zu fördern, werden Kinder und Jugendliche besonders angesprochen.
     
  • Ergänzend zu diesem Angebot bietet eine interkulturelle Bibliothek Medien und Aktivitäten an, welche das Erlernen der Lokalsprache unterstützen. Damit wird der Zugang zur jeweiligen Lokalsprache erleichtert und ein kultureller Austausch gefördert.
     
  • Die Aufwertung von Kultur, Gesellschaft und Sprache der ausländischen und fremdsprachigen Bevölkerung gibt ihr ein Gefühl des Zuhauseseins im fremden Land und schafft eine Voraussetzung für die Integration. Für erst seit kurzem im neuen Sprachgebiet lebende Personen ist die interkulturelle Bibliothek auch eine Anlaufstelle für Informationen jeglicher Art. Durch die Selbstverständlichkeit im Umgang mit anderen Sprachen erreicht sie viele fremdsprachige Menschen, die in der Regel Hemmungen vor Institutionen haben. Sie schafft auch erste Kontakte mit der Institution Bibliothek und erleichtert den Gang in die Gemeindebibliotheken. Zugleich schlägt die interkulturelle Bibliothek Brücken zwischen Migranten und Migrantinnen und der Schweizer Bevölkerung.
     
  • Mit ihrem Angebot will die interkulturelle Bibliothek Kenntnisse über fremde Kulturen vermitteln und Vorurteile abbauen. Sie begreift die Vielfalt der in unseren Regionen vertretenen Kulturen und Sprachgemeinschaften als Chance. Damit setzt sie ein Zeichen gegen Intoleranz, Diskriminierung und Unverständnis.
     
  • Die interkulturelle Bibliothek bietet ein spannendes Arbeitsumfeld für freiwillige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterschiedlicher Herkunft. Sie werden in Projekte einbezogen, in denen die Vielfalt ihrer Kenntnisse zum Tragen kommt und ihr Selbstwertgefühl stärkt.